DIE WELT
IST, WIE
DU ISST.

Essen geht durch den Magen und durch den Kopf.

Spinatquiche

Die Spinatquiche verwendet unter anderem das feinwürzig schmeckende und traditionell münsterländische Getreide Gerste. Gerste hat einen hohen Ballaststoffgehalt und enthält reichlich ß-Glucane, die zur Aufrechterhaltung eines normalen Cholesterinspiegels beitragen. Zudem gibt Gerste der Liaison in diesem Rezept die nötige Bindung und ersetzt dadurch einen Teil der tierischen Zutaten. Den Gemüsebelag kann man je nach Saison wunderbar anpassen: Zum Beispiel im Spätherbst mit Mangold und ab Mai mit dem ersten frischen Spinat.

Salatbeilage:

Im Mai können die ersten Salate aus der Region bezogen werden. Je nach saisonaler Lage kann man den Salat wunderbar anpassen.

Werde auch Du Teil des Projekts und Erzähle uns Deine Geschichte! Werde Storyteller!